• 1_Bestes-Hotel-Zuerich.jpg Lobby
  • 2_Hotel-center-zurich.jpg Hotel Savoy Baur en Ville
  • 3_luxushotel-zuerich.jpg Savoy Classic Suite
  • 4_Top-Suiten-Hotel-Zurich.jpg Savoy Suite
  • Restaurant Baur Restaurant Baur
  • 6_Hotel-Zürich-Zentrum.jpg Eingang Poststrasse
  • 7_Hotel-Centre-Zurich.jpg Altstadt Zürich

Seit 1838

Das erste Haus am Platz

Wahren Pioniergeist zeigte unser Gründer, der Vorarlberger Johannes Baur, als er 1838 seinen Gasthof eröffnete. Im Laufe der Jahre hat sich einiges geändert: Aus dem Standort am heutigen Paradeplatz ist das Zentrum einer der beliebtesten Städte der Welt geworden. Und aus der einstigen Herberge wurde das erste Grand Hotel Zürichs. Eines der renommiertesten 5-Sterne-Luxushotels der Schweiz.

Pioniergeist

Ihre Gastgeber, die «Savoyaner»

  • Unser Concierge Team

    Unser Concierge Team

    Zauberer vom Paradeplatz

    Klingt wie ein Märchen. Ist auch eins. Aber ein wahres. Nicht umsonst wird unser Concierge-Team rund um Luis Avin so bezeichnet. Selbst die herausforderndsten Wünsche sind für die Savoy Mitarbeitenden, Ihren Gastebern, keine lästigen Verpflichtungen, sondern spannende Aufgaben. Happy End inkl.

  • Unser Housekeeping Team

    Unser Housekeeping Team

    Stark hinter den Kulissen

    Morgens sorgen sie für den letzten Glanz auf der Treppe zur Beletage, danach huschen sie flink über die Etagen: unsere guten Geister vom Housekeeping.

  • Unsere Chasseure

    Unsere Chasseure

    Der erste Kontakt

    Kein Beruf, sondern eine Berufung: Unser Chasseur Team schafft den ersten bleibenden Eindruck und öffnet die Türen in die Oase inmitten der Stadt.

  • Unser Florsitin

    Unser Floristin

    Bringt das Savoy zum blühen

    Täglich Frischblumen in Hülle und Fülle: Unsere Floristin hat im Savoy ihre Passion gefunden und erfreut unsere Gäste täglich mit liebevoll gestaltetem Blumenschmuck.

  • Barchef mit Passion

    Unser Barchef

    Charles Widmer lebt seine Passion

    Erprobte Klassiker und neue Kreationen: Alt und Jung versammelt sich bei unserem Barchef Charles Widmer, der mit seiner eloquenten Eleganz bereits selbst zur Institution geworden ist. Bilanz Hotelrating 2018 "Barchef des Jahres"

  • Bodenständiger Küchenchef mit Geschmack

    Unser Küchenchef

    Mit Liebe zum Detail

    Seit fast 30 Jahren ein loyaler Savoyaner, sorgt Rolf Laible mit seinem Team dafür, dass unser Küchenklassiker nie aus dem Trend geraten.

  • Unser Lingerie Team

    Unser Lingerie Team

    Makellose Handarbeit

    Schlafen wie auf Wolke 7. Unsere Damen und Herren in der hauseigenen Lingerie sorgen täglich für reine Handtücher und weiche Bettlaken.

Ankommen

Zürichs zentralstes Hotel der Welt

Vom Flughafen Zürich gelangen Sie in gut 30 Minuten mit dem Auto zum Hotel, ein Navigationsgerät hilft. Oder noch bequemer: Sie buchen unseren Limousinen-Service.


Die öffentliche Variante: Eine entspannte Anreise mit dem Zug bringt Sie an den Hauptbahnhof Zürich, von wo aus Sie nach einer zweiminütigen Tramfahrt durch die legendäre Bahnhofstrasse beim Paradeplatz ankommen.

Anfahrt planen

Als unser Gast sind Sie Teil einer Geschichte

  • Eröffnung des Baur en Ville durch Johannes Baur

    1838

    Am 24. Dezember 1838 verwirklichte sich der Vorarlberger Bäckergeselle Johannes Baur (*1795) mit der Eröffnung des Baur en Ville einen Traum. Der Anlass erhielt für damalige Zeiten ein beachtliches PR-Echo, sogar die Augsburger Allgemeine Zeitung berichtete gross über den neuen «Riesengasthof», welcher über eine «mustergültige Einrichtung» verfüge: «1 Speisesaal, 2 Salons für Dinner und Déjeuner â part, sowie für Manger à la Carte, 10 weitere Salons, 140 Betten, Stallung für 36 bis 40 Pferde und eine an der Sihlbrücke gelegene Dépendance mit Stallungen für weitere 50 Pferde.»

    1838

  • Um- und Erweiterungsbau

    1907

    1907 gab der damalige Direktor Jakob Schwarz den Um- und Erweiterungsbau bei der im Hotelumbau erfahrenen Firma Pfleghard & Haefeli in Auftrag. Die 170 Fremdenzimmer wurden am 13. Juni 1908 feierlich wiedereröffnet. Die Neue Zürcher Zeitung schrieb dazu: «Das alte Baur en Ville, für das wir in Zürich immer lebhafte Sympathie hatten, zeigt sich in seinem neuen Kleide, verjüngt und verschönt. Es wird wie bisher ein bemerkenswertes Glied im zürcherischen und schweizerischen Hotelgewerbe sein und sein altes Ansehen in der internationalen Handels- und Touristenwelt aufs Neue bewähren.»

    1907

  • Heimat der Vereinigten Zünfte zur Gerwe und zur Schuhmachern

    1923

    Seit 1923 dient das Savoy Baur en Ville den Vereinigten Zünften zur Gerwe und zur Schuhmachern als Rückzugsort. Bei den Gerwern handelt es sich um Gerber (Weisslederer und Pergamenter). Gegründet wurde die Zunft 1336, und 1877 erfolgte der Zusammenschluss mit den Schuhmachern. Die Zunftthemen sind Lederbearbeitung, Schuhherstellung und Schuhreparaturen. Am 28. November 1924 feierten die Vereinigten Zünfte ihr erstes Rechenmahl (Nachtessen im Anschluss an eine ordentliche Versammlung) im Hotel.

    1923

  • Der grosse Umbau

    1975

    In den Jahren 1975 bis 1978 schloss das Hotel seine Pforten, um erneut einen grossen Umbau durchzuführen. Dabei wurde die Fassade sorgfältig demontiert, um danach wieder historisch genau rekonstruiert zu werden. Die Gebäude des Restaurants Orsini und des Haus zum Tor wurden ebenfalls gänzlich umgebaut. Am 31. März 1978, nach rund 26 Monaten, eröffnete das neue Savoy Baur en Ville termingerecht. Mittlerweile verfügt es über 104 Zimmer und Suiten und mehrere Veranstaltungsräume. Rund 170 Mitarbeiter sorgen täglich für das Wohl der Hotelgäste.

    1975

  • 24. Dezember 2018 – 180-Jahr-Jubiläum

    2018

    Am 24. Dezember 2018 feiert die Grande Dame ihren 180-jährigen Geburtstag. Mittlerweile verfügt, das Hotel über 104 Zimmer und Suiten und mehrere Veranstaltungsräume. Rund 170 Mitarbeiter sorgen täglich für das wohl unserer Gäste.

    2018